Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

Ich bin so verliebt

Setzen Sie dem Ganzen die Krone auf!

Die ersten Monate einer Beziehung sind in der Regel für beide Seiten die schönsten, befriedigendsten, glücklichsten. Fallen wichtige Ereignisse wie Geburtstage und Familienfeiern in diese Zeitspanne, so stehen auch diese unter einem guten Stern. Auch Silvester kann infolgedessen zu einem echten Happening werden.

Ich bin so verliebt

Liebesfaktor berechnen 0,0 (schlecht) bis 9,9 (super)

Vorname + Vorname = ? Wie gut passt ihr wirklich zusammen?


Es muss schon was Besonderes sein

Das alte Jahr mit einem Paukenschlag denkwürdig beenden

Wer verliebt ist, braucht keine großen Partys, geschweige denn überhaupt eine gesellige Runde, um Silvester ordentlich über die Bühne zu kriegen. Man ist schon glücklich genug, wenn man nur zusammen ist. Aber alleine zu Hause das Jahr beenden - das ist nun doch ein bisschen fad.
Loten Sie also ruhig die Interessen des Partners aus ("Was wollest du zum Jahreswechsel schon immer mal machen?"). So mancher spontane Trip nach Paris hat sich schon aus solch einer lapidaren Frage ergeben.
Fazit: Es darf durchaus etwas Besonderes sein! Überraschen Sie Ihren Partner.

Liebe ist - auch Arbeit!

Eine perfekte Partnerschaft braucht gute Vorsätze

Spätestens ab 23 Uhr darf man ruhig einmal das Thema "Wir und die Zukunft!" anschneiden. Ein paar gezielte Fragen schaffen schnell Klarheit darüber, wie sich der andere die gemeinsame Zeit im neuen Jahr vorstellt ("Wo siehst du uns in sechs Monaten?"). Um die Partnerschaft im Allgemeinen gerade dann zu pushen, wenn sich die Schmetterlinge im Bauch langsam in Wohlgefallen auflösen, sollten regelmäßig Liebes-Update-Gespräche eingeplant werden. Mindestens jede Woche setzen sich die beiden abends in einem ungestörten Ambiente zusammen und konzentrieren sich (wieder) aufeinander. Relevante Fragen sind etwa die folgenden: "Wie geht es dir derzeit?", "Was fehlt dir?", "Was treibt dich um?", "Was macht dich momentan glücklich?"

Immer locker durch die Hose atmen!

Die eigenen Erwartungen nicht zu hoch schrauben!

Eines ist klar: Es gibt natürlich nicht die perfekte Partnerschaft, da jeder andere Vorstellungen davon hat. Aber beide können sehr viel dafür tun, dass die Liebe zur allgemeinen Zufriedenheit führt. Hierzu müssen die Aufmerksamkeit und Konzentration (dem anderen gegenüber) weitgehend beibehalten werden. Das heißt, man darf nichts, was der andere für einen tut, als selbstverständlich ansehen. Hier ein authentisches Danke, da ein Kompliment zur rechten Zeit - das wirkt manchmal Wunder. Auf der anderen Seite sollte man nie erwarten, dass der andere einem die Wünsche von den Augen abliest, das ist weltfremd und entspricht einer kindlichen Wahrnehmung.
Fazit: Nicht zu viele Gedanken machen, mehr geben als nehmen, sich selbst und den anderen hin und wieder überraschen. Fertig.


Impressum · Datenschutz · © 2011-2018 Funsurfen, Thomas Hansen