Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren.

So wird Silvester ein voller Erfolg

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Der letzte Tag des Jahres ist symbolträchtig wie nur was. Man verabschiedet sich vom vergangenen Jahr und wirft dabei noch einmal einen kritischen Blick zurück. Man sieht schnell: Es gab Höhen wie Tiefen. Manches möchte man unbedingt wieder erleben, anderes bitte nicht mehr. Nicht ohne Grund werden auch die unvermeidlichen guten Vorsätze formuliert, und zwar mit dem Wissen, dass man sie eh nicht umsetzen wird.

So wird Silvester ein voller Erfolg

Gewusst wie!

Rahmenbedingungen und Überraschungen

Dass man den letzten Tag des Jahres gemeinsam mit lieben Menschen verbringen sollte, ist klar. Wer in die Rolle des Partygastgebers steigen will, plant natürlich ein Stück weit voraus. Die Rahmenbedingungen sollten schon drei bis vier Wochen an die Partygäste weitergegeben werden. Eine hübsch aussehende Einladung per E-Mail oder Facebook macht was her. Neugier lässt sich leicht erwecken durch den Einladungszusatz "inkl. Überraschung". Was die Überraschung letztlich ist, wird natürlich nicht verraten (Striptease oder Dance-Act, Karaoke-Wettbewerb o. Ä.).

Seien Sie traditionell!

Bleigießen, "Dinner for one" und Co.

Wer hin und wieder seine Gäste mit ein paar Zwischen-Acts unterhalten kann, peppt schnell die Stimmung auf, wenn entsprechender Bedarf entsteht. Ein paar Eckpunkte, die man im Hinterkopf behält, schaden hierbei nicht. Man kann entsprechend spontan eine "Runde Bleigießen" einläuten, eine Stunde später wird verkündet: "So, Leute, jetzt ist Dinner-for-one-Zeit, wer hat Lust, mitzuschauen?" Natürlich darf auch eine professionell zubereitete Bowle nicht fehlen (egal ob mit oder ohne Alkohol, Hauptsache Bowle).

Achtung, Achtung, morgen früh ist die Nacht rum!

Der Countdown läuft

Ab etwa 23 Uhr kann man sich kollektiv auf den großen Moment vorbereiten. Dazu braucht es keinerlei Motivation mehr. In gehobener Stimmung lassen sich leicht die unvermeidlichen Themen noch schnell vor dem Countdown abklappern. Und die heißen bekanntlich: "Gute Vorsätze fürs neue Jahr", "Was waren deine Top 3-/Flop 3-Erlebnisse letztes Jahr?", "Welche Träume willst du realisieren?" usw.
Der Gastgeber zählt natürlich lautstark von 10 bis "Prost Neujahr"! Und dann geht der Spaß erst richtig los.

Es muss auch mal Schluss sein? Von wegen!

From dusk till dawn - und zurück

Also, wenn man an Silvester nicht die Sau rauslassen will, wann dann? Sicher: Über das Jahr hinweg hat man viel im Kopf: viele Verpflichtungen, ein möglicherweise schlechtes Gewissen ("Du musst morgen ganz früh raus!"), und eventuell treiben noch viele andere Spaßbremsen ihr Unwesen.
Aber: Silvester ist schon etwas Besonderes! Lassen Sie sich mal gehen, die anderen machen das doch auch so!


Impressum · Datenschutz · © 2011-2018 Funsurfen, Thomas Hansen